2008-03-02

Einen Geburtstagskalender basteln

Schon in meinem Buch Java für Windows hatte ich die äußerst nützliche Klassenbibliothek Java Outlook Connector vorgestellt. Mit ihr ist es auf sehr bequeme Weise möglich, auf Outlook-Daten zuzugreifen. In einem kleinen Hack nutze ich dies zum Bau eines Geburtstagskalenders, den sich meine Frau gewünscht hat.
Er besteht aus 12 Spalten mit jeweils 31 Zeilen. Wie Sie unschwer erraten, trägt er von links nach rechts die Monate an, sowie von oben nach unten die Tage eines Monats. Eine Zelle enthält somit den oder die Namen von Personen, die an diesem Tag geboren wurden.
Die Klasse OutlookBirthdayExporter ist bewusst simpel gehalten. Sie schreibt die Tabelle im klassischen CSV-Format (allerdings mit der Pipe als Zelltrenner) in den Standard-Ausgabestrom. Ich finde es immer wieder nett, wie wenig Aufwand manchmal nötig ist.

No comments:

Post a Comment