2010-05-23

Mobiles Multitasking, Teil 3

Herzlich willkommen zum dritten Beitrag zum Thema Mobiles Multitasking. Im ersten Teil hatte ich Gründe genannt, warum die quasi-parallele Ausführung mehrerer Programme auch (oder gerade?) auf kleinen mobilen Geräten sinnvoll ist. Der zweite Beitrag stellte Ihnen Multitasking aus der Sicht des Anwenders vor. …also: was muss ich tun, um zwischen Anwendungen zu wechseln? In dieser fürs Erste abschließenden Folge betrachte ich das Thema mehr aus der Sicht des Entwicklers.

Wer sich das Video, in dem Steve Jobs Anfang April einen Ausblick auf das kommende iPhone OS 4 gegeben hat, angesehen hat, kann sich trotz der noch nicht erfolgten Auslieferung an Endkunden ein recht genaues Bild davon machen, wie Multitasking auf dem iPhone sehr wahrscheinlich funktionieren wird. Das System stellt hierzu die folgenden 7 Dienste zur Verfügng:

  • Background audio
  • Voice over IP
  • Background location
  • Push notifications
  • Local notifications
  • Task completion
  • Fast app switching

Eine Anwendung muss sich also explizit für eine bestimmte Funktion entscheiden, die dann im Hintergrund ausgeführt wird. Ob dies im Vergleich zu anderen Systemen eine wirkliche Einschränkung ist, muss sich zeigen. Die Erklärungen im Video zur Task completion lassen jedenfalls den Schluss zu, dass die innerhalb dieses Dienstes ausgeführten Aktionen relativ frei durch den Entwickler gestaltet werden können (beispielsweise der Upload von Dateien). Fast app switching scheint dem Programmierer die Möglichkeit zu geben, schnell den Zustand seiner App speichern und ebenso flott wiederherstellen zu können. Dieses Konzept kommt dem Android-Entwickler sicher vertraut vor, ist hier aber schon fester Bestandteil des Lebenszyklus einer Anwendung (Stichwort: Callbacks der Klasse Activity).

Erst die Verfügbarkeit von iPhone OS 4 für den Endkunden sowie die freie Erreichbarkeit von schriftlichen Informationen wird einen “echten” Vergleich der eingesetzten Konzepte und Technologien gestatten. Spannend ist in diesem Zusammenhang die Frage, wie das für Ende des Jahres erwartete fertige Windows Phone 7 mit dem Thema Multitasking umgeht.

No comments:

Post a Comment