2010-12-02

Hätten Sie’s gewusst?

Es ist wirklich schön, dass in unserer komplizierten Zeit manche Dinge trotzdem einfach sind. Nur – drauf kommen muss man. Wie würden Sie vorgehen, wenn Sie sich über interne Abläufe von Android informieren möchten? Klar, in den Quelltext gucken. Da Android open source ist, kann man sich den ohne großes Brimborium besorgen: http://source.android.com/. Wenn man eine lokale Kopie haben möchte, muss man sich nur in git und repo einarbeiten. Aber wollen Sie das? Nur, um ein paar Zeilen Quelltext nachzulesen? Dann gibt es ja noch die Möglichkeit, online im Repository zu browsen. Aber wenn man nicht gerade die komplexe Baumstruktur im Schlaf aufsagen kann, wird auch das schnell frustrierend. Die Lösung: http://www.google.com/codesearch
Wenn Sie jetzt stöhnen, “oh mein Gott, das ist doch kalter Kaffee”.. Klar, aber hätten Sie schon im ersten Absatz des Blogbeitrags daran gedacht? Nein? Ich auch nicht. Und plötzlich sind auf der Platte wieder mehr als 2 GB frei.

2 comments:

  1. Tatsächlich würde mir zu aller erst Koders.com einfallen. Die waren damals die Ersten mit einer Codesuchmaschine. Deshalb bin ich vermutlich dort hängen geblieben, auch wenn google da eine hervorragende Alternative stellt.

    ReplyDelete
  2. Nachtrag: Google hat Code Search leider abgeschaltet.

    ReplyDelete