2012-05-10

TKWeek ist heute Amazons “Free App of the day”

Amazon Appstore for Android-Frontpage am 10.05.2012
Heute konnten Amazon-Kunden in den Vereinigten Staaten TKWeek kostenlos herunterladen. Ich hatte schon darüber berichtet, dass die Verkäufe im Amazon Appstore for Android recht gut laufen, vor allem wenn man sich ansieht, wie viele Länder Google Play abdeckt.
Wie zu erwarten, kamen viele E-Mails an, unter anderem Fehlermeldungen, aber auch Verbesserungsvorschläge. Die Bewertungen im Appstore selbst sind uneinheitlich, neben berechtigten Hinweisen auf Probleme finden sich die alten Bekannten “kann nicht auf SD-Karte installiert werden”, “die Widgets von TKWeek erscheinen bunt durcheinander gewürfelt im Menü” und “die App benötigt zu viel Speicher”, aber auch Unterstellungen wie “Seit ich die App installiert habe, bekomme ich Werbung”. (Selbstverständlich lädt TKWeek keine Werbung!) Besonders schlimm ist die Berechtigungs-Paranoia. 1-Punkt-Bewertungen klingen oft so: “Warum muss die App Kontakte lesen? Verschickt bestimmt SPAM.” Oder “Achtung: App verschickt SPAM”. (TKWeek greift auf Kontakte zu, um Geburts- und Jahrestage anzuzeigen.) Man hat es zum Teil mit chronischen 1-Punkte-Gebern zu tun, die sich einfach einen Spaß daraus machen. Aber natürlich gibt es auch ganz normale Nutzer, die sich einfach Sorgen machen, was mit ihren Daten passiert. Denn – das muss man zugeben – es hat in der Vergangenheit viele Schlagzeilen in Bezug auf unberechtigten Datenabgriff gegeben. Leider hat das aktuell eine Welle des Misstrauens zur Folge. Praktisch jede App steht derzeit im Verdacht, etwas auszuspähen.
Google könnte in der Berechtigungsproblematik etwas Linderung verschaffen, indem sie das Manifest um die Möglichkeit erweitern, für angeforderte Berechtigungen eine Beschreibung anzugeben. Die könnte dann mit angezeigt werden.

2 comments:

  1. Ein bißchen gesunde Paranoia kann bei Android Applikationen wirklich nicht schaden, aber wie schon auf Amazon geschrieben, finde ich hier bei aller Liebe keinen Grund dafür. Daumen hoch für die minimalistischen (und sinnvollen) Berechtigungen!

    Ich find's wirklich schade, was sich bei den Amazon FAOTDs immer in den Bewertungen abspielt. 1-Stern-Bewertungen zu vergeben, weil man sich der ungerechtfertigten Berechtigungshysterie hingibt, find ich schon schlimm genug - aber die Witzbolde, die rein zum Spaß solche Bewertungen abgeben und dann auch noch denken, sie seien geistreich... schade, daß ein eigentlich hilfreiches Bewetungssystem durch solche Kindsköpfe unbrauchbar gemacht wird.

    Aber bitte auf keinen Fall von den unkonstruktiven Bewertungen demoralisieren lassen! Ich find die App wie schon geschrieben überaus hilfreich und würd mich auf jeden Fall über weitere kleine Helferlein für den Alltag freuen! ;)

    ReplyDelete
  2. > Daumen hoch für die
    > minimalistischen
    > (und sinnvollen) Berechtigungen!

    Vielen Dank.

    > schade, daß ein eigentlich
    > hilfreiches Bewetungssystem
    > durch solche Kindsköpfe
    > unbrauchbar gemacht wird.

    Das unterstreiche ich.

    Letztendlich wird sich die App-Kultur noch stark verändern, zumindest im Android-Bereich. Die Zahl der Kleinanbieter von Apps wird immer mehr zurückgehen.

    ReplyDelete