2012-07-28

Google Now

In meinem Post über Sound Search hatte ich mich darüber beklagt, dass immer wieder Funktionen Einzug in Android halten, die außerhalb der USA nur eingeschränkt nutzbar sind. Sound Search erkennt im Hintergrund abgespielte Musik und bietet den Kauf in Google Play an. Musik und Filme kann man derzeit aber in vielen Ländern nicht über Google Play beziehen. Deshalb bietet das Widget zumindest jetzt keinen Mehrwert (außer vielleicht, Name und Interpret anzuzeigen). Zugegeben, der internationale Lizenzerwerb ist schwierig, aufwendig und teuer. Und letztlich zeigt auch der Blick rüber zu Apple und Amazon, dass man dort vor den gleichen Herausforderungen steht. Meine Frage an dieser Stelle ist: gibt es denn bei den Kernfunktionen nichts mehr zu verbessern?
Google scheint diese Frage zu bejahen, denn Jelly Bean hat mit Google Now einen (zumindest in der Theorie) mächtigen Assistenten erhalten. Die Idee ist verlockend: das Gerät kennt die Vorlieben und Gewohnheiten seines Anwenders oder seiner Anwenderin und zeigt genau die Informationen an, die gerade wichtig sind. Am Flughafen das Gate des gebuchten Fluges, an der Bushaltestelle die Abfahrtszeiten, im Restaurant die Speisekarte – Sie sehen das Muster. Lassen Sie uns einen Blick auf die Oberfläche werfen. Praktisch finde ich, dass Google Now jederzeit durch Wischen vom unteren Displayrand nach oben gestartet werden kann.
Screenshot: Google Now Übersichtsseite
Google Now arbeitet mit Karten – derzeit ist nur eine davon zu sehen. Die Einstellungen einer Karten erscheinen nach Antippen des Menüsymbols in der rechten oberen Ecke der Karte.
Screenshot Einstellungen der Wetter-Karte
Vielleicht haben Sie im ersten Screenshot bemerkt, dass man mehr Karten anzeigen kann. Unglücklicherweise passiert dann sehr oft… nichts. Das hat mit einem Kernproblem zu tun, das Google Now – Sie ahnen es – außerhalb der USA hat. Noch sind nicht alle Karten bei uns verfügbar. Welche es werden können, zeigt die App schon, in Gestalt einer Liste von Beispielkarten.
Screenshot: Liste von Karten
Über einen zentralen Einstellungsdialog kann man vorhandene Karten konfigurieren.
Screenshot Einstellungen
Außer der Wetter-Karte hatte ich schon Hinweise auf die Verkehrslage sowie Erinnerungen an Termine. Nicht eben viel, aber immerhin ein Anfang… Natürlich hat Google betont, die Liste der Karten erweitern und global verfügbar machen zu wollen. Ob sich dies als einfacher herausstellt als der weltweite Lizenzerwerb von Musik und Filmen, muss sich zeigen.
Zwinkerndes Smiley
Wenn Sie noch mehr über Neuerungen in Jelly Bean wissen möchten, kaufen Sie am besten die iX 8 August 2012. Der Artikel ab Seite 66 Auf Butterfahrt ist von mir…

No comments:

Post a Comment