2012-07-01

Wenn Inhalte die Verbreitung einschränken

Erwartungsgemäß hat Google auf seiner I/O ein eigenes Tablet, das Nexus 7, vorgestellt. Der Suchmaschinenprimus betonte, dass viele Inhalte für das Gerät vorhanden sein werden. Damit eifert Mountain View natürlich Apple und Amazon nach. Beide haben für ihre Geräte Ökosysteme etabliert, die nicht nur Apps, sondern auch Musik, Filme, Bücher und Zeitungen/Zeitschriften beinhalten. Aber nur Apple hat es bisher geschafft, sein Angebot außerhalb der Vereinigten Staaten zur Verfügung zu stellen.

Zumindest der Anwendungsladen soll Amazon-Kunden außerhalb der USA ab diesem Sommer zur Verfügung stehen. Ob weitere Angebote folgen und ob auch der Kindle Fire oder ein Nachfolger dazu gehören, muss sich noch zeigen. Google hat also am meisten Nachholbedarf. Und ein Verkauf des Nexus 7 hier bei uns ist derzeit nicht absehbar. Die eigentliche Hardware oder das zugrunde liegende Betriebssystem treten somit zunehmend in den Hintergrund. Entscheidend für den Erfolg ist die Breite des Angebots. Außerhalb Amerikas kann derzeit niemand Apple Paroli bieten.

Wie wichtig sind Ihnen Inhalte (außer Apps)? Hat Android im Tablet-Markt eine Chance? Schreiben Sie mir.

No comments:

Post a Comment