2012-08-19

Never touch a running system Ausgabe 2012/08

Wir wissen es. Wir wissen es ganz genau. Und trotzdem tun wir es immer wieder.
Zwinkerndes Smiley
Unter Mac OS X hatte ich vor vielen Jahren ein lokales CVS-Repository aufgesetzt. Es enthält alle Versionsstände meiner Programme, wichtige Texte und andere versionierbare Dateien. In das System eingebunden hatte ich das Repository via Launch Daemon und einer entsprechenden .plist-Datei. Das Vorgehen ist natürlich in allen bisher erschienenen Ausgaben von Einstieg in Eclipse 3.x beschrieben.
Und dann kam Mac OS X 10.8. …und der Zugriff auf mein Repository ging.
Was tun? Die Fehlermeldung schien keinen Sinn zu ergeben: file not found. Das Repository lag aber an der richtigen Stelle, Benutzer und Gruppen hatten sich nicht verändert. Also: Netzwerkprobleme? Firewall-Einstellungen? Vielleicht sogar Gatekeeper? Da zahlreiche Kommandozeilen-Tools (unter anderem auch cvs) mit Xcode ausgeliefert werden, habe ich auch Apples Entwicklerwerkzeuge aktualisiert. Ohne Erfolg.
Was mir dann einfiel, war Ihnen wahrscheinlich beim Lesen des letzten Absatzes schon klar.
Smiley
Wo liegt denn eigentlich cvs? Ich hätte auf /usr/bin gewettet. Ein Blick in meine cvspserver.plist bestätigte dies. Nur, das Ding war – nach der Aktualisierung von Xcode – nicht da.
Screenshot von Xcode (Einstellungen)
Zumindest in der derzeit aktuellen Version müssen Kommandozeilen-Utilities von Hand nachinstalliert werden. Die Datei war nicht da, weil im Rahmen der Aktualisierung auf Mac OS X 10.8 offenbar /usr/bin geleert und neu gefüllt wird.

No comments:

Post a Comment