2013-05-30

In NetBeans Jars automatisch nach dem Build kopieren

Unter Mac OS X werden alle Dateien einer Anwendung in einem Verzeichnis <Appname>.app gesammelt. Das kann man auch für Java-Programme nutzen, um sie durch Doppelklick zu starten (auch wenn Java auf dem Client ja ziemlich aus der Mode gekommen zu sein scheint).
Bei eigenen Programmen bietet es sich an, das Verzeichnis (zum Beispiel Clip4Moni.app) im NetBeans-Projektverzeichnis abzulegen. Dann kann man es nämlich mit allen übrigen Projektbestandteilen versionieren. Außerdem lässt sich das Kopieren des durch den Build-Vorgang erzeugten Jars in das App-Verzeichnis automatisieren. Hierzu müssen Sie der Builddatei build.xml nur ein Target –post-jar hinzufügen (bzw. die leere Implementierung in build-impl.xml überschreiben).
Screenshot: Registerkarte Files mit markierter build.xml
Die Datei build.xml lässt sich über den Reiter Files durch Doppelklick bearbeiten. Fügen Sie einfach am Ende der Datei vor </project> die folgenden Zeilen ein:
 <target name="-post-jar">  
  <copy file="${dist.jar}"   
     todir="${basedir}/Clip4Moni.app/Contents/Resources/Java" />   
 </target>  
Bitte beachten Sie, dass Mac OS X bzw. der Finder App-Verzeichnisse exzessiv zu cachen scheint. Ein touch auf das Verzeichnis scheint eine Aktualisierung auszulösen. Bei Bedarf können Sie das target ja entsprechend ergänzen.

No comments:

Post a Comment