2014-01-19

Android-Tipp: DoneBar

Das Eingeben/Erfassen von Daten wird in modernen Android-Apps in jeweils eigenen Activities erledigt. Diese haben eine besonders aussehende Action Bar. Wie man das in eigenen Programmen umsetzt, hat Google in einer Demo zusammengefasst. Nach dem Download hat man die folgende Verzeichnisstruktur vor sich:

Verzeichnisstruktur der DoneBar-Demo

Das README schlägt vor, das Projekt direkt mit Gradle zu bauen oder in Android Studio zu importieren. Die zweite Variante bringt aber zumindest unter der derzeit aktuellen Version 0.4.2 einige Nacharbeiten mit sich. Die IDE meldet nämlich:

Failed to refresh Gradle project 'DoneBar' You are using Gradle version 1.8, which is not supported. Please use version 1.9. Please point to a supported Gradle version in the project's Gradle settings or in the project's Gradle wrapper (if applicable.) Fix Gradle wrapper and re-import project Gradle settings

Zum Glück gibt es kaum eine Frage, auf die Stackoverflow keine Antwort parat hat. So wird man auch hier fündig. Zusätzlich musste ich noch eine veraltete Version der Android SDK Build-tools (18.0.1) herunter laden und alle installierten Pakete mit den Android SDK Manager auf den aktuellen Stand bringen. Ganz schln viel Brimborium, für eine – zugegeben hübsche – Demo:

Screenshot DoneBar (1/3)
Screenshot DoneBar (2/3)

Screenshot DoneBar (3/3)

No comments:

Post a Comment