2014-05-29

Gestatten…: Min Time

So ziemlich das Nervigste am App-Schreiben ist… das Namen erfinden… Nicht nur, dass es praktisch für jedes Thema schon eine App gibt – nein, auch alle Namen dieser Welt scheinen bereits vergeben zu sein. Ich versuche dann immer aus der Not eine Tugend zu machen und bastle Wörter. Beispiel: Eine App, die Vortragenden in bestimmten Intervallen signalisiert, wie viel Zeit noch zur Verfügung ist, könnte Timer, Stoppuhr, Eieruhr, Countdown, Time Keeper, … heißen. Gibt’s aber alles schon. Deshalb nenne ich meine Min Time. Ich weiß, dass Sie sich jetzt verlegen am Kopf kratzen. WIE?? Sie können es als Abkürzung für Minimalistic Timer lesen, oder als Wortspiel, denn im Englischen heißt In Time rechtzeitig. Und das möchte doch jeder Referent werden, nicht wahr? Hier also Min Time:

Die App "Min Time"

Die Idee ist, einen Vortrag in drei Bereiche zu teilen: in die lange Komfortzone, die Zielgerade und die “Der letzte Satz”. Man stellt die drei Werte ein, tippt auf Start und unterhält das Publikum. Am ende des Vortrags tippt man einmal auf den Bildschirm. Fertig. Das Ding ist winzig klein, schnell und vor allem unkompliziert. Haben Sie Lust bekommen, es herunterzuladen? Bald, nur noch ein paar letzte Pinselstriche. Smiley

No comments:

Post a Comment