2014-12-17

Alte Dateiformate: .mdi

Beim Aufräumen meiner Festplatte bin ich über eine Datei mit der Endung .mdi gestolpert. MDI steht hier für Microsoft Office Document Imaging, ein proprietäres Format, das mit Office 2010 eingestellt wurde. Ein Doppelklick bewirkt also in Verbindung mit modernen Office-Versionen gar nichts mehr. Allerdings gibt es von Microsoft ein Commandline-Tool, das solche Dateien in TIFF umwandeln kann. Die Daten sind also dank dieses MDI to TIFF File Converters nicht verloren. Der Setup-Assistent installiert das Programm nach C:\Program Files (x86)\modiconv. Bitte bei der Nutzung in der Eingabeaufforderung beachten, dass der Vorgang nur startet, wenn der Parameter –log … mit angegeben wird. Sonst werden nur die Aufrufparameter ausgegeben. Wenn Sie das Tool nicht mehr benötigen, können Sie es wie gewohnt über die Systemsteuerung deinstallieren.

No comments:

Post a Comment