2015-05-15

Mac OS X-Quicktipp: eingebauten Webserver nutzen

Mac OS X hat schon seit vielen Versionen einen eigenen Webserver an Board. Früher konnte man ihn über ein eigenes Modul in den Systemeinstellungen konfigurieren. Unglücklicherweise hat Apple es vor einiger Zeit entfernt. Der Webserver an sich ist aber noch vorhanden und funktoniert auch.

Bevor man ihn mit sudo apachectl start startet, legt man den Inhalt unter /Library/WebServer/Documents ab. Für den Schreibzugriff auf dieses Verzeichnis sind Admin-Rechte erforderlich.

Danach kann man im Browser mit http://localhost/... auf die Seiten zugreifen.

Weitere Kommandos für apachectl sind stop und restart.

Zwar bringen viele Tools und Sprachen ihren eigenen Webserver mit, aber ich finde, es ist gut zu wissen, dass man auch ohne Download schnell mal lokale Tests aufsetzen kann.

No comments:

Post a Comment