2015-11-28

Neues von Notes and Tasks

Erinnern Sie sich noch an meinen Ultimate Swing-Marathon, der irgendwann ein jähes Ende zu nehmen schien? Heute hatte ich mal wieder Lust, an der im Zuge der zahlreichen Blogposts entwickelten App Notes and Tasks zu schrauben. Da Google Code bald nicht mehr unter den Lebenden weilen wird, hatte ich das Repository im April nach Bitbucket migriert.
Die Codeänderungen beseitigen ein paar generics-Warnungen des Compilers und binden die App besser in Mac OS X ein. Konkret lässt sich der Programminfo-Dialog über die Menüleiste aufrufen. Gleiches gilt für die Settings. ...wobei es den dazu passenden Dialog in der Anwendung noch nicht gibt.

Vielleicht fragen Sie sich ja, warum ich mich mit diesem alten Kram befasse. Ich schraube einfach gern, und außerdem habe ich ja mal versprochen, eine schöne Notizanwendung zu bauen. Und da es JavaFX nicht besser geht als Swing, kann ich das gerne auch weiterhin mit Swing tun. ;-)

2015-11-23

Ans Aufräumen denken

Seit ein paar Tagen gibt es Android Studio 1.5. Wer das Update gemacht und die Migration seiner alten Installation erfolgreich abgeschlossen hat, sollte prüfen, ob das alte Datenverzeichnis noch gebraucht wird. Denn auch in Zeiten großer Platten/SSDs lohnt es sich, gelegentlich zu entrümpeln.
Belegten Speicherplatz freigeben

2015-11-21

Auf das Offensichtliche muss man erst einmal kommen

Mein Firmenrechner ist ein MacBook, mein privater Computer ein Surface 3 Pro. Zuhause hängt der Mac an einem externen Monitor, das Tablet ruht im Dock. Wenn ich am Surface arbeiten wollte, habe ich bisher Monitor und Tastatur an das Dock angeschlossen. Auf Dauer etwas nervig. Deswegen wollte ich mir eigentlich einen Tastatur- und Monitorumschalter besorgen.

Heute hatte ich nun eine zündende Idee. Warum nicht einfach mittels Remote Desktop auf das Surface zugreifen? Die App kann aus dem Mac App Store bezogen werden:

Screenshot: Microsoft Remote Desktop

So. Falls sie jetzt denken – das sind doch olle Kamellen… Ja, mag sein, aber manchmal braucht man für das Offensichtliche eben etwas länger. Smiley

2015-11-16

Android-Emulator wieder flott machen

Vor kurzem hatte ich mein Surface 3 Pro auf Windows 10 1511 aktualisiert. Kurz vorher gab es zudem ein Firmware-Update. Und Android Studio wollte ebenfalls auf den aktuellen Stand gebracht werden. Und das Ergebnis? Eine Fehlermeldung, dass der Emulator nicht im fast virt mode gestartet werden kann. Der Versuch, einfach auf die neueste Version vom HAXM zu aktualisieren, schlug mit der ermutigenden Fehlermeldung fehl, dass mein Computer kein VT-x kennt. …ich weiß schon, “musst du nur im BIOS-Setup einschalten”. Ja, nach gefühlten 20 Klicks landet man ja auch in den UEFI-Booteinstellungen, nur kann ich da nichts bzgl. Virtualisierung konfigurieren. Und nun?

Ich erinnerte mich an die ersten Tage mit meinem Surface 3 Pro, damals hatte ich Spaß mit Visual Studio und Hyper-V. Und dem neuen Connected Standby. Es half, Hyper-V zu deaktivieren. Genau dasselbe ist nötig, um Intels Hardware Accelerated Execution Manager nutzen zu können. Einfach in einer Administrator-Eingabeaufforderung bcdedit /set hypervisorlaunchtype off eingeben und zur Sicherheit neu starten. Nanach lässt sich HAXM ganz prima aktualisieren, und der Emulator-Start aus Android Studio klappt auch wieder.

Was letztlich den ganzen Schluckauf verursacht hat, weiß ich nicht. Da Windows 1511 ein richtiges Upgrade war, liegt die Vermutung nahe, dass dabei Hyper-V wieder aktiviert wurde. Belegen kann ich das aber nicht…

2015-11-12

TKWeek 1.8.5

Würden Sie gerne für bestimmte Tage kurze Textschnipsel hinterlegen? TKWeek 1.8.5 führt auf seiner Tagesübersicht einfache Notizen ein. Wie das aussehen kann, ist in der folgenden Abbildung dargestellt.
Klicken Sie einfach den Button mit dem Tastatursymbol an, um Notizen zu erfassen oder zu ändern.
Notizen werden tageweise gespeichert und dank des neuen Backup-Mechanismus von Android 6 automatisch gesichert.
Gefällt Ihnen TKWeek? Haben Sie Ideen für weitere Funktionen? Schreiben Sie mir...

2015-11-08

Linktipp: Hilfe bei High DPI-Problemen

Es ist schade, dass sich die beiden IDEs NetBeans und Eclipse auf Anzeigen mit hoher Pixeldichte nach wie vor so schwer tun. Gestern habe ich mir NetBeans 8.1 geholt und bin wieder über dasselbe Problem gestolpert - auf meinem Surface sind Fonts und Icons lächerlich klein. Dabei ist die (Übergangs)Lösung doch so einfach, wie Ken Fogel in seinem Beitrag auf jaxenter schreibt: einfach im Installationsverzeichnis unter etc die Datei netbeans.conf so abändern, dass dort bei -J-Dsun.java2d.dpiaware= anstelle von true ein false steht.
Auch Eclipse lässt sich mit wenigen Schritten nutzbarer machen, wie Fogel zu berichten weiß. Ein Registry-Eintrag sorgt dafür, dass Windows so genannte Manifeste nachladen kann. In einem zweiten Schritt wird einfach eine Datei <programmname>.exe.manifest im selben Verzeichnis wie die zu startende Anwendung abgelegt. Genaueres entnehmen Sie bitte dem verlinkten Post.

2015-11-05

Windows Live Writer-Tipp

Kennen Sie diese Fehlermeldung?

Screenshot 1

Sie erscheint, wenn man versucht, sich mit seinem Google Konto in Live Writer bei blogger.com anzumelden. Das Problem scheint dadurch entstanden sein, das Google das alte Client Login-Protokoll deaktiviert hat. Bis eine neue Version des Live Writer erscheint, können Sie versuchen, in den Google Kontoeinstellungen den Zugriff durch weniger sichere Apps zu aktivieren.

Screenshot 3

Aktuelles zu TKWeek

In den letzten Tagen habe ich ein bisschen an TKWeek geschraubt. Die neue Version ist noch nicht hochgeladen, aber vielleicht können die folgenden Screenshots etwas Appetit machen.

Screenshot 1

In der Tagesübersicht können Sie nun abgeschlossene Aufgaben anzeigen und so deren Status zurück auf nicht abgeschlossen setzen. Ebenfalls praktisch finde ich, dass Sie direkt einen Termin anlegen können.

Screenshot 2

Screenshot 3

Was ich aber echt cool finde, ist die Integration in die Sprachsteuerung. Sagen Sie OK Google, Notiz an mich, Brot kaufen, können Sie dies an TKWeek weiterreichen und auf diese Weise eine Aufgabe anlegen.

Wie gesagt, noch ist diese Version nicht live, kommt aber bald.